Mache mit beim brandneuen 4-Wochen-Programm von Deli!

Teste jetzt „Das Original“, „Die Leichte“ oder die „Sommerfrische“ und lasse Deine Vorsätze zur Gewohnheit werden!

Das Deli Healthy Living Programm

Deli Reform möchte mit dem Deli Healthy Living Programm das Leben der Menschen gesünder machen – und zwar nachhaltig. Denn aller Anfang ist schwer, aber noch schwieriger ist es auch tatsächlich durchzuhalten.

Der Fokus der Kampagne liegt auf einer ausgewogenen Ernährung.

Deli Reform hat gemeinsam mit einer qualifizierten Ernährungsberaterin das Vier-Wochen-Programm „Deli Healthy Living“ entwickelt. Jede Woche steht ein bestimmtes Thema im Vordergrund, welches für eine gute Ernährung unerlässlich ist.

Deine vier Wochen im Überblick

1. Woche

In der ersten Woche geht es um die Basics: Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette. Es werden grundlegende Fragen geklärt, die für ein gesundes Leben wichtig sind, wie z.B.  „Was ist der Unterschied zwischen ungesättigten und gesättigten Fettsäuren?“ „Welche Fettsäuren sind besser?“ „Gibt es schlechte und gute Kohlenhydrate?“. Aufklärung zum Thema Gesundheit und Ernährung stehen hier im Vordergrund.

2. Woche

In der zweiten Woche dreht sich alles rund um das Thema Vitamine. „Welche sind essenziell?“ „Welche Vitamine sollte man jeden Tag zu sich nehmen?“ und viele weitere Fragen werden von der Ernährungsberaterin beantwortet. Außerdem wird aufgeklärt, ob die Nahrungsergänzung von Vitaminen tatsächlich einen positiven Effekt hat oder ob das lediglich ein Mythos ist. 

3. Woche

In Woche drei wird sich ausführlich mit dem Thema „Fleischfreie Ernährung“ auseinandergesetzt. In den letzten Jahren ist vegetarische und vegane Ernährung immer beliebter geworden, sei es nun aus ethischen, gesundheitlichen oder ökologischen Gründen. Unsere Ernährungsberaterin wird mit bekannten Vorurteilen aufräumen sowie Tipps und Tricks für eine fleischlose Ernährung mit der Community teilen.

4. Woche

Die vierte und letzte Woche befasst sich mit dem Thema Nachhaltigkeit – im alltäglichen Leben und bei der Ernährung. In dieser Woche spielt der ökologische Fußabdruck verschiedener Lebensmittel eine Rolle. So werden auch Alternativen mit geringerer Umweltbelastung vorgestellt.